PROFILE IM HUMAN DESIGN

 

Jeder Mensch hat einen einzigartigen und natürlichen Platz in diesem Leben. Ebenso bringen wir alle eine Bestimmung mit, die in unserem Körper genetisch kodiert ist. Würde unser Verstand nicht permanent im Weg stehen, könnten wir diesen Platz ganz natürlich entsprechend unseres Designs ausfüllen und Erfüllung im Leben finden. Die Suche nach unserer Bestimmung würde aufhören und wir würden uns selbst einfach leben und das Sosein feiern. 

Im Human Design unterscheiden wir 12 Profile, die ich Dir hier kurz vorstellen möchte:

1/3 – Experimentierender Forscher

Menschen mit dem 1/3 Profil in ihrem Human Design sind sehr absorbierte Menschen, die ein Entdeckerleben führen. Was für sie im Leben funktioniert, offenbart sich im Prozess von Versuch und Irrtum. Die tiefste Angst der Linie 1 in diesem Profil ist die Angst vor dem Unbekannten und vor Unwissenheit. Der tiefe innere Druck, zu forschen und zu recherchieren, um auf diese Weise etwas tief genug integrieren zu können, zeugt daher. In jeder Beziehung ihres Lebens fühlen sich diese Menschen ohne eine solide Basis unsicher und fühlen und nicht wohl in ihrer Haut. Folgen Menschen mit dem 1/3 Profil ihrer genetischen Strategie und Autorität, sind sie von enormen Wert für unsere Gesellschaft. Sie können großartige Entdeckungen machen und sind diejenigen, die aufgrund persönlicher Erfahrungen einen enormen Wissensschatz haben und mitteilen können, was im Leben wirklich funktioniert. Wesentlich für ein 1/3 Profil ist, dass diese Entdeckerreise nicht vom Verstand angeleitet wird und der Mensch seiner Strategie und Autorität folgt. Die Unsicherheit des Verstandes führt das 1/3-Profil sonst in tiefe Unsicherheiten, Resignation und Widerstand, was sogar zu dem Trugschluss führen kann, dass dieser Mensch sich als Versager fühlt.

Ein Video vom Begründer des Human Design Ra Uru Hu zu diesem Profil, kannst Du in englischer Sprache hier ansehen:

1/4 – Beeinflussender Forscher

Während das 1/3 Profil damit beschäftigt ist, alles zu hinterfragen und Fehler in einem System oder Konzept zu finden, ist es das Bedürfnis des 1/4 Profils, durch Ermittlung ein gutes und funktionierendes Fundament zu finden, das dann nach außen getragen werden kann, um anderen zu dienen. Für die 1/4 ist es wichtig, etwas zu finden, das funktioniert, um es dann teilen zu können. Sie hinterfragen nicht wie die 1/3 Systeme und Autoritäten, sondern folgen dem genetischen Code: „Finde etwas worin du gut bist, bilde Dir darin eine solide Basis und kommuniziere dann nach Außen, so dass Du anderen Menschen natürlicherweise dienen kannst.” Die Linie 4 in diesem Profil möchte andere Menschen beeinflussen, die es kennt und schaut somit immer Ausschau nach möglichen Menschen, die für diese Beeinflussung offen sind. Der „Dienst“ dieses Profils besteht darin, ein Konzept zu übermitteln und nicht in einem alten System Fehler zu entdecken und zu korrigieren. Wichtig für das 1/4 Profil ist das Befolgen der inneren Autorität und Strategie, so dass es die stimmigen Konzepte finden und anderen Menschen darin dienen kann, diese zu übermitteln. So lebt dieses Profil seine Bestimmung aus.

Ein Video vom Begründer des Human Design Ra Uru Hu zu diesem Profil, kannst Du in englischer Sprache hier ansehen:

2/4 – Beeinflussender Eremit

Die Sicherheit, die mit 1/3 und 1/4 in der Introspektive finden und brauchen, um sich geboren zu fühlen, benötigt die 2/4 nicht. Menschen mit einem 2/4 Profil sind sehr zurückgezogen und haben natürliche innere Talente, um derer sie häufig gar nicht wissen. Der natürliche Ruf aus ihrem Inneren führt dazu, dass sie wahre “Missionare” sein können, die andere Menschen mit ihren Talenten inspirieren und beeinflussen können. Das 2/4 Profil ist eine Mischung aus dem Eremit und einem sehr geselligen Menschen. Neben dem Bedürfnis, alleine Zeit zu verbringen und sich zurückzuziehen, sind sie sehr unflexibel und möchten nicht mit den Angelegenheiten anderer behelligt werden. Sie können aus der Verbindung zu ihrer inneren Stimme ein tiefes Potential in der Transformation eines anderen Menschen entfalten. Es geht hier um das Entdecken des Naturtalents, das im 2/4 Profil schlummert und häufig von anderen entdeckt wird. Dieses Profil ist sehr wählerisch, wenn es um die Menschen in seinem Leben geht, was sie tun und wählen. Sie sind immer auf der Suche nach Neuem und dem, worauf sie schon „ihr Leben lang“ gewartet haben. Leitet hier der Verstand die Suche an, führt dies zu Enttäuschung und Entfremdung von der Welt oder einer Impulsivität, die sich in Sprunghaftigkeit ausdrückt.

Ein Video vom Begründer des Human Design Ra Uru Hu zu diesem Profil, kannst Du in englischer Sprache hier ansehen:

2/5 – Ketzerischer Eremit

Menschen mit diesem Profil (und jeder Mensch mit der Linie 5) sind Projektionsfläche für andere Menschen. Das ist wichtig zu verstehen, denn sobald diesem Profil Menschen begegnen, beginnen diese, etwas auf dieses zu projizieren-. Dies kann sein, dass die 2/5 als „Retter“ wahrgenommen wird, als „Lösung“ des Problems. Enttäuscht die 2/5 diese Erwartung, wird sie von anderen gemieden und es entstehen Spannungen und Verurteilungen. Für Eltern ist es gut zu verstehen, dass ihr Kind mit diesem Profil nicht dazu dient, ihre Erwartungen zu erfüllen. Verstehen Eltern dies, kommt es nicht zu Verurteilungen und Frust. Menschen mit einem 5er Profil haben es stets mit den Erwartungen anderer zu tun und es ist fast, als lägen alle Hoffnungen auf ihnen. Sie spüren dies und fragen sich häufig, was der jeweils andere eigentlich von ihnen will. Menschen mit dem 2/5 Profil laden auf der einen Seite Menschen ein, auf der anderen schreit die 2 sozusagen „Lass mich bloß in Ruhe!“ Es ist wichtig, dass Menschen mit dem 2/5 Profil verstehen, dass sie einerseits ihre Ruhe haben möchten, aber andererseits eine Verführung ausstrahlen, die Menschen in ihr Umfeld einlädt. Menschen mit dem 2/5 Profil haben ein natürliches Talent, anderen zu helfen und mit praktischen Lösungen zu dienen. Wichtig ist nur, dass sie sich in ihrem inneren Ruf erkennen und dieser Berufung folgen müssen, um zu erkennen, was sie mit ihrem Leben tun möchten. Dies ist KEINE mentale Entscheidung, sondern der innere Ruf. Menschen mit dem 2/5 Profil sind Archetypen, die sich selbst motivieren müssen UND können. Niemand anders kann das für sie übernehmen und sie aus ihrer „Höhle“ holen. 

Ein Video vom Begründer des Human Design Ra Uru Hu zu diesem Profil, kannst Du in englischer Sprache hier ansehen:

3/5 – Ketzerischer Experimentierender

Menschen mit dem 3/5 Profil laufen Gefahr, wenn sie nicht ihrer natürlichen genetischen Strategie und Autorität im Leben folgen, in einem tiefen Loch von Pessimismus, Opfertum und Paranoia zu landen. Sie betrachten sich als „schwarze Schafe“ und laufen ihr Leben lang vor allem und jedem davon. Menschen mit diesem Profil entdecken in ihrem Leben permanent, was alles NICHT funktioniert. Das klingt „negativ“ für unseren Verstand. Dennoch liegt dahinter eine essentielle Aufgabe. Dieses Profil dient durch einen Entdeckungsprozess von Versuch und Irrtum, dem Aussortieren dessen, was nicht funktioniert und somit dem Leben nicht dienlich ist. Bedingt durch die Konditionierungen der Gesellschaft und unsere Erziehung, haben Menschen mit dem 3/5 Profil ein sehr pessimistisches Bild von sich selbst und von der Welt . “Warum ich? Womit habe ich das verdient? Nichts in meinem Leben funktioniert!” sind Aussagen, die eine 3/5 häufig trifft. Essentiell ist (wie bei jedem Profil im Human Design), dass diese Menschen Entscheidungen nicht auf der Basis ihres Verstandes treffen, sondern ihrer Strategie und Autorität folgen. Menschen mit dem 3/5 Profil müssen früh lernen zu unterscheiden, was korrekt für sie ist und was nicht, damit sie nicht im Pessimismus enden. Um dies herausfinden zu können, müssen sie notgedrungen viele Umstände entdecken, die NICHT funktionieren und vielleicht unpraktisch sind. Dies ist als Entdeckungsprozess und nicht als Fehler oder Problem dieser Menschen zu verstehen. Die Stärke des 3/5 Profil liegt darin, anderen zu sagen: “Ich habe entdeckt, was alles NICHT funktioniert, damit ich Dir jetzt ganz genau sagen kann, WAS funktioniert, damit Du nicht die gleichen Prozesse durchlaufen musst.“ Durch ihren Dienst tragen diese Menschen zu einer Transformation der Gesellschaft bei, sind mutig, zäh und haben Durchhaltevermögen. Wann immer etwas „schief läuft“, möchte man diese Menschen um sich haben. Menschen mit dem 3/5 Profil sind in der Lage, weiterzumachen, wenn etwas nicht klappt und finden so Funktionalität und Anwendbarkeit der Umstände im Leben.

Ein Video vom Begründer des Human Design Ra Uru Hu zu diesem Profil, kannst Du in englischer Sprache hier ansehen:

3/6 – Vorbildhafter Experimentierender

Das 3/6 Profil trägt die 6. Linie in sich, was bedeutet, dass sie (wie auch die 4/6, 6/2 und 6/3) ein Leben in 3 Teilen führt.

Der erste Teil ihres Lebens entspricht etwa den ersten 30 Lebensjahren. Der natürliche Fokus in dieser Zeit ist die Herausforderung des Erforschens. Hier beginnt der Lernprozess des Lebens, geprägt durch Versuch und Irrtum.

Zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr erklimmt die Linie 6 sinnbildlich das „Dach des Lebens“, wirkt unnahbar und distanziert. Sie fühlen sich in dieser Zeit nicht wirklich vom Leben „berührt“ und haben in diesem Lebensabschnitt die Beobachterposition inne. Diese Phase dient auch der Erholung aus den ersten 30 Jahren, wo nichts sicher zu funktionieren schien.

Ab dem 50. Lebensjahr und mit Beginn der dritten Lebensphase, steigen diese Menschen „vom Dach des Lebens” herab und sind nicht mehr losgelöst vom Leben, sondern mitten drin. Alles erscheint nun direkter und intensiver und sie blühen regelrecht als Vorbild ihrer Selbst in ihrem Leben auf. Sie erfahren tiefe Erfüllung und entfalten ihre Bestimmung als objektive Anführer (WENN sie ihrer genetischen Strategie und Autorität im Leben folgen). Das 3/6 Profil wird in seinem Leben dank der 3. Linie immer wieder durch Phasen von Versuch und Irrtum gehen. Der Pessimismus der 3. Linie schwingt mit und es mag ihnen so vorkommen, als machten sie nur Fehler. Alles, was nicht funktioniert, können diese Menschen jedoch niederreißen und entsprechend der Kohärenz ihres kompletten Designs erkennen.  Sie können herausfiltern, was wirklich Hand und Fuß hat und damit anderen voller Optimismus und Objektivität ab dem 50. Lebensjahr dienen. Für die 3/6 – und alle Profile, die die 3 in sich tragen – ist es wesentlich zu verstehen, dass ihre Genetik die wichtige Aufgabe hat, zu erkennen, was unstimmig ist. 

Ein Video vom Begründer des Human Design Ra Uru Hu zu diesem Profil, kannst Du in englischer Sprache hier ansehen:

4/6 – Vorbildhafter Beeinflussender

Das 4/6 Profil ist das letzte Profil mit persönlicher Bestimmung. Dies bedeutet, dass die Profile andere Menschen nicht brauchen, um ihre Bestimmung zu erfüllen. Sie machen „ihr Ding“ und finden darin Erfüllung, wenn sie entsprechend ihrer Autorität und ihrer Strategie leben. Menschen mit 4/6 Profil in ihrer Genetik haben eine wundervolle transpersonale Fähigkeit. Den Schlüssel dazu liefert die 4. Linie, die eine einflussreiche Qualität im Zusammensein mit anderen Menschen entfaltet. Sie hat die Kapazität, andere Menschen in ihr Leben zu ziehen und sich mit ihnen anzufreunden. Das 4/6 Profil entfaltet sein Potenzial NUR in einem näheren Umfeld, wie mit Freunden, Familie, Bekannten, Kollegen, Businesspartnern, Mitarbeitern usw.. Hier sind diese Menschen von enormem Einfluss, woraus Gelegenheiten erwachsen, die sie im Leben voran bringen. Das korrekte Umfeld erkennt die 4/6 durch Wahrnehmung ihrer Autorität und Strategie und nicht etwa durch den Verstand. Ihr Talent liegt im Umgang mit ihrem Bekanntenkreis und nicht so sehr mit Fremden. Fremden Menschen etwas verkaufen oder mitteilen zu wollen, endet für die 4/6 im Misserfolg. Sie sind „fix“ in ihrer Persönlichkeit und möchten etwas in ihrem Umfeld geben und Menschen damit beeinflussen. Wenn sie dabei auf Widerstand treffen und Menschen nicht offen für diesen Einfluss sind, werden sie ihre fixe Perspektive nicht ändern, werden sich auch nicht mit anderen streiten, sondern einfach gehen. Menschen mit der 4 ihrem Profil sind sehr soziale Menschen. Sie erleben allerdings häufig Burnout und Müdigkeit, sollten sie zu viel sozialisieren. Auch das 4/6 Profil (wie alle Profile, die eine 6 in sich tragen) hat einen Lebensprozess, der in 3 Teile unterteilt ist (erste 30 Jahre: Versuch und Irrtum, 30-50 Jahre „Dach des Lebens“, ab 50 Jahre: Autorität). Wichtig für dieses Profil ist, dass sie leben, was sie „predigen“, da sie sonst nicht ernst genommen werden.

Ein Video vom Begründer des Human Design Ra Uru Hu zu diesem Profil, kannst Du in englischer Sprache hier ansehen:

4/1 – Forschender Beeinflussender

Das 4/1 Profil nimmt eine Sonderstellung ein. Es hat einen Anker in der persönlichen und einen in der transpersonalen Bestimmung. Man nennt dies ein Juxtaposition-Profil, das eine einzigartige Brücke zwischen Menschen mit personaler und transpersonaler Bestimmung darstellt. Ihre Lebensaufgabe liegt in der Einflussnahme auf andere Menschen UND zugleich der völligen Unbeeinflussbarkeit durch andere. Dieses Profil hat das tiefe Bedürfnis zu recherchieren, zu studieren, sich zu informieren und zu forschen. Derart offenbart sich ein sicheres Fundament für das Leben. Darin dient das 4/1 Profil dann seinem Umfeld und kann andere Menschen zutiefst beeinflussen. Diese Menschen sind großartige Lehrer, sehr umgänglich und freundlich. In ihrem Wesen ist die 4/1 fix und nicht flexibel. Es ist unmöglich, sie zu verändern oder zu verbiegen. Sie lassen sich nicht in irgendeine andere Richtung in ihrem Leben ziehen. Versucht dies jemand, ziehen sich diese Menschen freundlich zurück. Sie verlassen Menschen, die nicht offen sind für ihre Übermittlung. Da sie ihr jahrelang kreiertes Fundament nicht in Frage stellen, sondern dieses nur teilen möchten, ist es für Menschen mit dem 4/1 Profil essentiell, dass sie ihrer genetischen Strategie und Autorität im Leben folgen. Nichts wird das Wissen, das dieses Profi für sich als Wahrheit erforscht hat, von diesem Fundament abbringen. 

Ein Video vom Begründer des Human Design Ra Uru Hu zu diesem Profil, kannst Du in englischer Sprache hier ansehen:

5/1 – Forschender Ketzer

Das 5/1 Profil ist eines der transpersonalen Bestimmung. Menschen mit personaler Bestimmung finden die Erfüllung ihrer Bestimmung durch eigene Prozesse, wenn sie ihre Strategie und Autorität leben. Menschen mit transpersonaler Bestimmung benötigen hingegen die Interaktion mit anderen Menschen. Nur so können sie ihre transpersonale Bestimmung erfüllen. 5/1 Menschen haben entsprechend ihrer Genetik eine “Verpflichtung” zur Interaktion und finden darin sowohl Erfüllung im Leben, als auch die Erfüllung ihrer Bestimmung. Wo die 4. Linie Einfluss auf sein unmittelbares Umfeld nimmt, hat das 5/1 Profil potentiellen Einfluss auf Familie, Freunde, Bekannte und auch völlig Fremde. Sie sind „massentauglich“ sozusagen. Um anderen in Zeiten der Unsicherheit dienlich sein zu können, ist ihr Fundament, ihre Basis immens wichtig. Es ist wesentlich für die 5/1, ihrer Strategie und Autorität zu folgen und dadurch etwas zu finden, wofür sie „brennen“. Etwas, dass sie lieben und tief erforschen und erkunden wollen und das sowohl für sie selbst als auch für andere von Wert ist. Wenn diese Menschen nicht zufriedenstellend „abliefern“ verlieren sie Ansehen und Beachtung und werden vom „Retter“ zum „Teufel“ für andere. Die Paranoia in diesem Profil dient der Überprüfung, ob sie die Erwartungen anderer erfüllen können oder nicht.

Ein Video vom Begründer des Human Design Ra Uru Hu zu diesem Profil, kannst Du in englischer Sprache hier ansehen:

5/2 – Zurückgezogener Ketzer

Menschen mit dem 5/2 Profil tragen zwei eher gegensätzliche Seiten in sich. Die 5 in diesem Profil spiegelt das tiefe Interesse an anderen Menschen, während die 2 dafür steht, eher alleine gelassen zu werden und sich zu verkriechen. Eine weitere Besonderheit der Menschen mit diesem Profil ist, dass für sie Eigenmotivation wesentlich ist. Indem sie ihrer individuellen Strategie und Autorität folgen, lernen sie, sich selbst zu motivieren, da NIEMAND dies für sie übernehmen kann. Wer versucht, die 5/2 aus ihrer Höhle zu locken, erfährt Ablehnung, Widerstand und Starrsinn, der zu Rückzug führt. Erst wenn das 5/2 Profil in sich die eigenen Talente erkennen kann, ist es bereit, seine Berufung zu leben, egal was andere dazu bereits gesagt oder geteilt haben mögen. Der Eremit wird seine Höhle erst verlassen, wenn er die Motivation aus der eigenen Mitte dazu verspürt. Bis dahin werden sie sich und ihre Talente vor der Welt verstecken, weshalb das Wissen um Strategie und Autorität für dieses Profil ein wahrer Segen ist. Das Liefern von etwas Praktischem ist für dieses Profil aufgrund der 5. Linie zudem relevant. Sie suchen nach der Lösung für ein Dilemma, das andere Menschen erfahren. Können sie diese nicht finden und erfahren sie keine Wertschätzung, ziehen sie sich nur noch mehr zurück. Aber: die 5/2 fühlt sich natürlicherweise im Befolgen seiner Strategie und Autorität zu genau den Dingen hingezogen, die ihm dienlich sind.

Ein Video vom Begründer des Human Design Ra Uru Hu zu diesem Profil, kannst Du in englischer Sprache hier ansehen:

6/2 – Zurückgezogenes Vorbild

Wie alle Menschen mit einer 6. Linie, haben Menschen mit dem 6/2 Profil ein Leben, das sich aus 3 Teilen zusammenfügt. Den ersten Teil ihres Lebens, der ca. 30 Jahre lang dauert, leben sie in Entdeckung, geprägt von Versuch und Irrtum. Sie gehen viele Verbindungen ein, die auch wieder gebrochen werden. Wenige 6/2 Profile erleben in dieser Zeit Stabilität und Beständigkeit, sondern erleben Chaos. Dies kann zu Pessimismus führen und Schmerz mit sich bringen. Im zweiten Teil ihres Lebens steigen die 6/2 Profile auf das „Dach des Lebens“ und entfernen sich als Beobachter aus dem „Gesamtbild“. Sie bewegen sich langsam zum Optimismus, der für die 6. Linie typisch ist. In dieser Phase wirken diese Menschen unnahbar und losgelöst. In ihrer dritten Lebensphase (ab ca. 50 Jahren), steigen diese Menschen vom „Dach des Lebens“ als wahre Autoritäten ihrer selbst herab. Sie können dann ihre Qualitäten des Führens und Vertrauens nutzen, um andere Menschen in ihren Lebensprozessen als Beispiel zu dienen. Die 2 in diesem Profil enthalten ist, trägt die Suche nach der Berufung in sich. Das Dilemma für dieses Profil ist, dass es mitunter lange Zeit einem falschen Ruf gefolgt ist, da die ersten 30 jahre von Versuch und Irrtum geprägt waren. Je nach genetischem Typ, kann dies zu Frustration und Wut führen.Häufig erreichen diese Menschen ihre 2. Lebensphase und möchten mit einer zuvor gewählten Tätigkeit, Beziehungen usw. nichts mehr zu tun haben. Wesentlich für dieses Profil ist, dass sie ihre Strategie und Autorität kennen und ihrem Ruf im Leben folgen. Denn sobald das 6/2 Profil aufs Dach steigt, birgt dies enormes Potential beruflichen Erfolgs, was umso bedeutsamer ist, wenn diese Menschen um die 50 vom Dach steigen und der Welt dienen können. Sie werden zu Vorbildern, wie man seiner inneren Autorität folgen und seine eigene Autorität werden kann. Wesentlich für die 6/2 ist, dass sie nicht nur von ihrer Weisheit berichtet, sondern diese auch selbst lebt. Nur dann vertrauen ihnen die Menschen und achten sie und sie können in ihrem Potenzial als Vorbild kraftvoll wirken. 

Ein Video vom Begründer des Human Design Ra Uru Hu zu diesem Profil, kannst Du in englischer Sprache hier ansehen:

6/3 – Experimentierendes Vorbild

Das 6/3 Profil birgt sowohl Herausforderungen als auch eine immense potenzielle Weisheit. Die ersten 30 Jahre des Lebens dieses Profils, sind von Chaos, “Versagen”, Irrtum, zerstörten Beziehungen und daraus resultierendem Pessimismus geprägt. Kennt ein Mensch nicht sein Profil, kann er sich hilflos und verloren fühlen und sich selbst als Problem betrachten. Das 6/3 Profil hat die Veranlagung, permanent Erfahrungen sammeln zu müssen, so dass kaum etwas in ihrem Leben von Dauer ist. Auch hier gilt: Ab dem 50. Lebensjahr können diese Menschen potenziell weise, andere Menschen führen. Wie die 6/2 begibt sich die 6/3 etwa ab dem 30. Lebensjahr auf das „Dach des Lebens“, lässt allerdings den Pessimismus nie ganz hinter sich. Zugleich entfaltet dieses Profil ein enormes materielles und experimentelles Potenzial. Sie bestechen durch immense Voraussicht und können die Natur der Dinge tief erfassen. Das transpersonale Karma steht für Weitsicht und Vorausschau. Die Fülle an Erfahrungen, die die 6/3 nach Entdeckung ihrer Strategie und Autorität machen kann, ist enorm. Durch diese Erfahrungen findet die 6/3 die Balance zwischen Optimismus und Pessimismus, wobei sie diese Polarität nach dem 50. Lebensjahr verlassen müssen, um ein authentisches Vorbild ihrer selbst sein zu können. Dies bedeutet, wie auch bei der 6/2: Vertrauen in das Leben und zu sich selbst haben und daran glauben, dass das Leben durch uns wirkt und stets FÜR uns da ist (vorausgesetzt, wir folgen unserer Autorität). 

Ein Video vom Begründer des Human Design Ra Uru Hu zu diesem Profil, kannst Du in englischer Sprache hier ansehen:

Unser Verstand wurde lange Zeit derart konditioniert, dass er die Kontrolle über unser Leben übernehmen sollte. Viele Jahrtausende war dies auch notwendig. Heute aber ist die Aufgabe unseres Verstandes das „Beobachten“ und nicht etwa das Lenken unseres „Fahrzeugs“. Er aber hat Angst zu kapitulieren, Angst seine Kontrolle zu verlieren und vermutlich widerstrebt es ihm sogar, dies hier zu lesen und Du spürst dies als eine Abwehr in Dir. 
Vielleicht spürst Du, dass es an der Zeit ist, aus alten Mustern auszubrechen, WIRKLICH zu verstehen, wer Du bist und Dich vollends als der Mensch zu erfahren, der Du bist.
Wenn das mit Dir in Resonanz geht und Du Dein Human Design kennenlernen möchtest, erstelle ich Dir gerne Deinen individuellen Human Design Chart inklusive Analyse als PDF zum Download.